Zielorientierte Pflegeplanung
Zielorientierte Pflegeplanung
Zielorientierte Pflegeplanung
Zielorientierte Pflegeplanung

Etiology / Einflußfaktor (Ursache)

nach der PESR-Struktur

KOMPENSATIV

 

Die Ursache für ein kompensatives Pflegeproblem (Selbstpflegedefizit) ist die Pflegebedürftigkeit nach der Definition des "neuen" Pflegebedürftigkeitsbegriffs (*siehe unten).

 

(E) aufgrund einer (leichten, mäßigen, erheblichen, vollen) Einschränkung ...

     aufgrund einer

  • (therapeutischen Maßnahme)
  • (diagnostischen Maßnahme)

PRÄVENTIV

 

Die Ursache für ein präventives Pflegeproblem (potentielles Pflegeproblem) sind Risikofaktoren die ggf. Krankheiten oder Körperfunktionsstörungen hervorrufen können.

 

z.B.:

 

(E) aufgrund einer unzureichenden Druckentlastung

(E) aufgrund einer unzureichenden Lungenbelüftung

(E) aufgrund einer unzureichenden Flüssigkeitsaufnahme

(E) aufgrund einer unzureichenden Nahrungsaufnahme

(E) aufgrund einer unzureichenden Mundhygiene

PALLIATIV und REHABILITATIV

 

Wenn ein pallitatives Pflegeprobleme (z.B. Schmerzen, Juckreiz) bzw. rehabilitatives Pflegeprobleme (z.B. Schluckstörung, Lähmung) vorliegt muss die Ursache für dieses Symptom medizinisch abgeklärt werden. Somit liegt in solchen Fällen eine "Medizinische Diagnose" als Ursache für ein Pflegeproblem zugrunde.

 

z.B.:

 

(E) aufgrund eines Apoplex

(E) aufgrund einer Demenz

(E) aufgrund einer Rechtsherzinsuffizienz

*Eine Person ist als pflegebedürftig zu Bezeichnen wenn sie:

"- infolge fehlender personaler Ressourcen, mit denen körperliche oder psychische Schädigungen, die Beeinträchtigung körperlicher oder kognitiver/psychischer Funktionen, gesundheitlich bedingte Belastungen oder Anforderungen kompensiert oder bewältigt werden könnten,

- dauerhaft oder vorübergehend

- zu selbstständigen Aktivitäten im Lebensalltag, selbstständiger Krankheitsbewältigung oder selbstständiger Gestaltung von Lebensbereichen und sozialer Teilhabe

- nicht in der Lage und daher auf personelle Hilfe angewiesen ist."

 

Quelle:

Recherche und Analyse von Pflegebedürftigkeitsbegriffen und Einschätzungsinstrumenten, Herausgeber: GKV - Spitzenverband, Seite 63

Druckversion Druckversion | Sitemap
zuletzt aktualisiert 16.10.2018 Holm Schwanke (c) 2004-2018