Zielorientierte Pflegeplanung
Zielorientierte Pflegeplanung
Zielorientierte Pflegeplanung
Zielorientierte Pflegeplanung

Symptome

nach der PESR-Struktur

Symptome sind Zeichen,

  • körperliche Über-(Hyper-)reaktionen oder
  • körperliche Unter-(Hypo-)funktionen,

die, auf drei Arten, beobachtet werden können und auf eine Ursache (körperliche Einschränkung, Risikofacktor, Medizinische Diagnose / Funktionsstörung) hinweisen.

Die drei Beobachtungsarten

1. direkte Beobachtung (objektiv)

  • direkt durch einen oder mehrere menschliche Sinne (klinische Anamnese) z.B. sehen (optisch), riechen (olfaktorisch), hören (akustisch), schmecken (gustatorisch), tasten (haptisch)

2. indirekte Beobachtung (objektiv)

  • indirekt durch ein Medium (Diagnostische Verfahren) z.B. Ultraschall, Röntgenstrahlen, Elektrophorese, Magnetresonanztomographie, Computertomographie,  ...

3. abgeleitete Beobachtung (subjektiv)

  • abgeleitet sind alle Zeichen (Symptome), die (noch) nicht direkt bzw. indirekt beobachtet werden können und daher auf Selbstaussagen beruhen oder aufgrund bestimmten Verhalten interpretiert werden z. B. Angst, Trauer, Liebe, Schmerz, Wohlbefinden, Motivation, Hoffnung ...

Aufgrund von direkt, indirekt oder abgeleitet Beobachtungen können (deduktive, abduktive bzw. induktive) Rückschlüsse gezogen werden.

Abduktion

Ergebnis (Symptom)

Fr./Hr. XY hat eine nicht wegdrückbare Hautrötung

Regel

(Etiology)

unzureichende Druckentlastung führt immer zu einer nicht wegdrückbaren Hautrötung

Fall (Problem)

Fr./Hr. XY ist unzureichend druckentlastet
Schluss vom Einzelnen und einer allgemeinen Regeln auf eine neue Prämisse 
(hypothetisch)
Deduktion

Regel

(Etiology)

unzureichende Druckentlastung führt immer zu einer nicht wegdrückbaren Hautrötung

Fall

(Problem)

Fr./Hr. XY ist unzureichend druckentlastet

Ergebnis (Symptom)

Fr./Hr. XY hat eine nicht wegdrückbare Hautrötung

Schluss vom Allgemeinen auf das Einzelne

(analytisch - nicht Erkenntnis erweiternd)

Induktion

Fall

(Problem)

Fr./Hr. XY ist unzureichend druckentlastet

Ergebnis

(Symptom)

Fr./Hr. XY hat eine nicht wegdrückbare Hautrötung

Regel

(Etiology)

unzureichende Druckentlastung führt immer zu einer nicht wegdrückbaren Hautrötung

Schluss vom Einzelnen auf 
das Allgemeine (verallgemeinert - synthetisch
)

 Beispiel: Dekubitusprophylaxe (eigene Darstellung 2020)

Druckversion Druckversion | Sitemap
zuletzt aktualisiert 15.05.2021 Holm Schwanke (c) 2004-2021